#BCHH16 – Fotos vonSternberg

Bevor ich mangels Zeit (ich arbeite gerade an meinem neuen Blog vonSternberg.io) wieder einmal nicht dazu komme meine Bilder vom diesjährigen 10. BarCamp Hamburg zu teilen – hier nun mehr oder weniger der unkommentierte Upload.

 

Um nachvollziehen zu können was ihr hier seht, hier meine Sessionlist:

  1. Sessionplanning
  2. Irgendwas mit Agile (@franks & @MultaniFX)
  3. Netzpolitik (@hschmidt & @themroc)
  4. Was macht einen Job sinnvoll (@drnicorose)
  5. Sparen und die Welt retten (@schmutte)
  6. Verschwörungstheorie Trumpmethode Teil 2 (@WalterMK)
  7. Keine Werbung (@50Hz)
  8. Make Germany Think Again (@johnheaven)

Und wie jedes Jahr gibts mal wieder keine Bilder vom bestimmt leckeren Essen, weil ich aufgrund zu vieler vielversprechender Sessions am Buffett nur vorbeigerannt bin. Von wegen geheimes BarCamp-Motto „Essen & Sessions“… #myass🙂

Vielen Dank an OTTO und alle weiteren tollen Sponsoren! 

dscf3239

Video

Comfortably Numb

Ich bin ja immer zu haben für ein wirklich gutes Cover.

Da fang ich für die LONLEY THE BRAVE-Version von „Comfortably Numb“ sogar wieder mit dem bloggen an. Eine echt wunderbare PINK FLOYD Reminiszenz! Gute Stimme, schöner Hall, geiles Solo!

Dreht die Marshalls auf 10 und ab dafür!

Mehr zur Band gibt es hier: lonelythebrave.com

Die (neue) deutsche Nationalhymne

Meine Damen und Herren,
bitte erheben Sie sich,
Hand aufs Herz 
und laut mitsingen:
die (neue) deutsche Nationalhymne!!

Jan Böhmermann aka. der jüngere Till Lindemann liefert hier einen neuen viralen Exportschlager aus. Rammsteinmucke und deutsche Selbstkritik inkl. hilfreiche Hinweise zur US-Präsidentschaftswahl dürften auch auf der anderen Seite des Atlantiks für Klickzahlen sorgen! Zurecht!

Und damit ersetzt BE DEUTSCH die bisherige Deutsche Nationalhymne.

Danke an Matti (Facebook) für diesen Link.

Etwas Kultur zum langen Wochenende

Ich möchte Euch 67  beeindruckende und ungemein unterhaltsame Minuten mit Chilli Gonzales und dem Kaiser Quartett empfehlen.

(Chilly Gonzales & Kaiser Quartett | La Galerie de la Bibliothèque de Versailles)

 

Looks like fun: Suicide Squad

Als ich vor längerer Zeit vom Casting gelesen hab, muss ich sagen das ich den Film bereits abgeschrieben hatte. Jared Leto als Joker könnte ja noch klappen. Der Rest konnte mich nicht überzeugen. Besonders Will Smith ist für mich nicht unbedingt der Grund ins Kino zu gehen.

Aber wenn ich den letzten Trailer so sehe (und höre), glaub ich das ich daneben lag. Der Film könnte ganz schön viel Spaß machen! Vielleicht ähnlich wie Guardians of the Galaxy? Bei dem Film erging es mir ähnlich… mit dem kleinen Unterschied das der Soundtrack von GotG ein Schrecken war! (OogaChaka-Oooga-Ooga!)

How does it feel

Orkestra Obsolete spielt „Blue Monday“ von NewOrder „alt“ wieder ein. What?

Richtig gelesen! Die BBC-Band spielt das ganze auf alten 30er-Jahre-Instrumenten (wie der Musikexpress berichtet) nach.

Tolles Video zudem.

Sehr charmant und kreativ das ganze.

Lang lebe der HeimwerkerKING

Einleitung oder ich mag Chaos – irgendwie.

Ich glaube nicht nur ich selbst würde mich, als organisierten und sehr durchgeplanten Menschen bezeichnen – meine Eltern können aber bezeugen das dass nicht immer so war – und so mag ich auch heute noch das Chaos. Aber lieber nicht bei mir selbst, besser bei anderen.

Irgendwann in den Anfängen von Twitter & Co. tauchte plötzlich FimBim (https://twitter.com/fimbim) in meinem Leben auf. Erst auf Twitter und dann auch bei Facebook. Auf einmal war er da. Der lustige „Irre“ irgendwo aus der nähe des Hamburger Problemvororts Bremen. Ich weiß gar nicht mehr warum, aber irgendwann hat er mit meiner Freundin Katja einen meiner Facebookkommentare geentert und die beiden haben so viel gechattet das ich entnervt die Notifications für neue Kommentare deaktiviert habe – keine Ahnung mehr worum es ging, aber irgendwann bei weit über 150 Kommentaren war dann auch mal Schluss… da hatte ich mein Chaos.

Fynn Kliemann entwickelte sich dabei zu einem immer spannenderen Person. Erst gründete er seine eigene Agentur, machte ganz schicke Websites, kuriose Postings, lustige Stories mit seiner Freundin Franzi, dann kauften die beiden einen riesigen Hof und gefühlt haben sie alles kaputt gemacht was da drin war.

Nebenbei veröffentlichte er gar nicht so schlechte kurze aber ungemein skurrile Songs (Leck-Day!) und verkauft die echt geilen Artyfects-Wallets, startet nebenbei noch mal die sehr schöne Refugees Wel.com-Aktion, entwickelt eine ProjectManagement-Software und plötzlich ist er auch noch DER Heimwerkerking (und das sind die lustigsten Dinge die ihr je in einer Garage gesehen habt!) und baut mit Fettes Brot zusammen Ufos.

Fynn hat beachtlichen viralen Erfolg weil er sich selbst und das ihn umgebende Chaos wunderbar zu inszenieren weiß – und – weil er einfach mega authentisch und lustig ist!

Bislang gibt es niemandem dem ich von Fynn erzählt und die Videos gezeigt habe, welcher nicht dem Charme „erlegen“ ist. Ich guck mir die Videos meist zwei Mal pro (Sonntag) an. Einmal freue ich mich alleine drüber und Abends zeig ich sie meiner Frau noch einmal. Mindestens.

Heute hat Fynn mich aber wieder einmal total überrascht!

Fynn war bei bei Silas.
Silas ist beim klettern vom Baum gefallen. Scheisse. Richtig Scheisse sogar! Seitdem ist er gelähmt.😦 Er ist an seinen Rollstuhl gefesselt. Fynn interviewt ihn erstmal und macht sich dann vielleicht an seine bisher größte Aufgabe.

Aber schaut selbst.

Ich muss sagen, Respekt Fynn! Großer Move und damit meine ich nicht nur „was“ Du „wie“ heimgewerkert hast, sondern das Du Dich diesem Thema angenommen hast! Chapeau! Du nutzt Deine Reichweite sehr souverän und sinnstiftend aus!

Damit hast Du Dich nun endgültig selbst zum Heimerkwer-KING gekrönt!

Und wenn das noch nicht reicht, so mach ich das eben: Fynn Du bist der König der Heimwerker mit Herz und Schnauze! #Respekt!

HeimwerkerKING