Nele Marie.

Am 05. August 2010 um 4:30 Uhr wurde meine Tochter Nele Marie geboren.

Ich habe das erste Mal meine Tochter im Arm, ca. 4:40 Uhr am 5.8.2010.

Der 05. August 2010 war der bislang intensivste, schönste und aufregendste Tag meines Lebens! Um 12 Uhr begannen die ersten richtigen starken und kurzen Wehen, um 17.30 Uhr nach einem nervenzerreißenden Stau (A7 12km, A1 frei aber Unfall am Deichtortunnel! #FAIL) sind wir direkt in den Kreissaal des AK Altona gekommen, welchen wir erst um 4:30 Uhr mit einer wunderbaren kleinen süßen Tochter verlassen haben. Sie hat mich sofort erkannt, was auch immer sie dachte, ihre Stahlblauen Augen haben mich während der gesamten ersten Untersuchung angeschaut! Ich habe mich sofort in sie verliebt! Nun habe ich also zwei umwerfende Frauen, welche ich über alles auf dieser Welt liebe. 🙂

Meine geliebten Mädchen und ich.

Nele und Nadja geht es gut. Es war sehr kräftezerrend und anstrengend. Doch jeder Blick auf die Kleene entlohnt uns für alle die Mühen, wobei hier die größte Belohnung meine Frau verdient hat! Ihr gebührt all unser Dank, unser Respekt und Applaus! Du warst toll, Nadja!

Danke.

Ich möchte mich hiermit für die unendlich vielen Mails, SMS, Pinnwandeinträge und Tweets bedanken die wir bekommen haben – und da ich heut‘ und wohl auch nicht in den kommenden Wochen die Zeit habe, alles einzeln zu beantworten hier einmal der Rundumschlag.

DANKE für Eure lieben Worte, danke fürs Mitfiebern, fürs zurückhalten, fürs unterstützen, fürs da sein und auch für das nicht da sein – denn jeden von Euch werden wir nicht annähernd schaffen einzuladen, zur Babyshow. Wir müssen uns nun erst einmal an die Rolle als junge Eltern gewöhnen und unsere kleine Nele kennenlernen – und sie uns.

Seid also bitte nicht traurig, nicht böse oder enttäuscht, wenn wir die ein oder andere Einladung nicht aussprechen oder gar ausschlagen. Wir brauchen nun Zeit für uns, Zeit für Nele und diese werden wir uns auch nehmen. Also bitte keine überraschenden Spontanbesuche. Danke.

Wonach ALLE natürlich sofort gefragt haben sind Fotos.

Schaut wie klein sie ist... süß oder?!

Das größte Geschenk dieser Welt.

Ist unsere Tochter für uns. Wenn jemand der Meinung ist, dass dies nicht schon längst ausreichen sollte so seid doch so lieb und schenkt uns keine Babykleidung, von einer sehr lieben Freundin haben wir Berge bekommen (ihre Kleine ist 364 Tage älter als unsere…) und natürlich haben wir selbst bereits Unmengen eingekauft. Das Kinderzimmer ist fertig eingerichtet. Einige Kleinigkeiten nützlicher Natur könntet ihr bei ToysRus finden (dort haben wir eine Wünscheliste, fragt einfach nach unserem Namen an der Info). Auch mit Blumen können weder Mutter noch Kind etwas anfangen (kitzeln nur evtl. in Nele’s Nase). Was aber wirklich immer geht (auch wenn ich ja aus eigenem Empfinden verstehe das es doofe Geschenke sind!) sind Gutscheine! Primär Budni und der BabyONE-Markt z.b. in Dibbersen. Zudem gibt es zwei ganz tolle Zeitschriften, die NIDO und die ELTERN. Beide wären schon ganz cool im Abo zu bekommen…

Ich hoffe dies hilft Euch etwas. Und fühlt Euch jetzt bitte nicht genötigt, etwas zu schenken! Das schönste Geschenk haben wir uns doch schon selbst gemacht. 🙂

Liebe Grüße von Nadja & Nele.

Euer André

Advertisements

Eine Antwort zu “Nele Marie.

  1. Sie ist wirklich zauberhaft, auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für Euch drei!

    (Daß Du es schaffst, sehr unpeinliche, sehr persönliche Blogposts zu schreiben, hab ich Dir zum Glück ja schonmal gesagt. Sonst müßte ich das jetzt tun…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s