Die GDL streikt und ich hab die Nase voll!

Seit Wochen bereits hab ich in Tweetdeck, meinem präferierten Twitterclient, dauerhaft eine aktive Suche mit dem Begriff „metronom4me“. So bekomme ich mit welche Aufzüge gerade nicht gehen, wo eine Weiche defekt ist oder wundere mich (wie heute morgen) über halbstündige Verspätungen ohne Tweet dazu…

Aber eigentlich hab ich die Suche wegen den nicht enden wollenden Streiks (ich berichtete ja bereits Ende März kurz davon) der Metronom- und Bahngewerkschaften!

Heut ist es wieder mal soweit!

Die #GDL streikt „mal wieder“ man ist sich „immer noch“ nicht einig und ich bezweifel das man sich mal einig wird! Ist doch einfach zu schön den halben Tag auf irgendwelchen Dorfbahnhöfen abzuhängen, ne gelbe Streikweste überzuwerfen und Kaffee zu trinken.

In den vergangenen Monaten hab ich EINMAL (ich betone: EIN MAL, 1x!) die streikenden Lokführer gesehen. Und das obwohl ich täglich ZWEI MAL am größten Bahnhof des Metronom-Streckennetzes (Hauptbahnhof Hamburg) unterwegs bin. Wenn es sich um ernsthafte Streiks gehen würde, wäre DAS doch DER place-to-be! Da wo es auffällt. Aber Nein…

Die GDL streikt doch niemand bekommt es mit!

Es wird noch nicht einmal Medienwirksam berichtet! ALLE sind müde. Die #GDL hat sich ins aus gestreikt! RadioHH z.B. erwähnt einmal kurz im Verkehrsfunk das die Züge ausfallen und muss sich dann darum kümmern die daraus resultierenden Blechlawinen aufzuzählen. Selbst wenn es noch eine Relevanz zur Berichterstattung hätte, haben die gar keine Sendezeit dafür!

In der regionalen Presse wird auch nur noch irgendwo am Rande berichtet. Es ist ja ein Dauerzustand geworden! Denn vor den Lokführern hatte erst kürzlich das Bordpersonal gestreikt!

Wir Pendler leben also derzeit in einem Dauerzustand des Bestreikt werdens! Ich kann jeden verstehen der schon vor langer Zeit wieder aufs Auto umgestiegen ist und ganz ehrlich hätte ich nicht zu Gunsten des Geldbeutels, der Umwelt und der Nerven (A1 & A7 sind dank abwechselnder und/oder gerne auch gleichzeitiger Dauerbaustellen ebenso nervige Stauzeitbomben!) letztes Jahr unseren zweiten Wagen verkauft… ich hätte meine Abokarte bereits lange zurückgegeben!!!

Worum geht’s eigentlich?

Die GDL fordert für ALLE Lokführer ein einheitliches Einstiegsgehalt von „2 341 Euro“! Das hab ich nach 12 Jahren Schule und 3 Jahren Studium (an einer Privatschule) nicht annähernd verdient! Zudem einen stufenweisen Anstieg des Gehalts nach 25 Jahren Berufserfahrung auf „2 831 Euro“ bei einer 39-Stunden-Woche. Und gleichbleibender Tätigkeit. Ich hab keine Ahnung vom Bahnführen, aber bezweifle irgendwie das die Lokführer große Weiterbildungen, Qualifizierungen oder zusätzliche Verantwortungen übernehmen müssen. Zudem soll es dann einheitliche Sonderzulagen geben. Nacht-, Sonn- und Feiertagszulage sowie die „Fahrentschädigung“, eine was???

Ja, liebe Blogleser, SO verdient man richtig Geld. Zugführer bekommen, wenn das richtig in mein ungewerkschaftlich-geregeltes Hirn reingeht, dafür das sie den Beruf des Zugfahrens ausüben (den Traum vieler kleinen Jungen nebenbei bemerkt) neben diesem im Vergleich zu anderen „aufwendigeren“ Lehrberufen nichtgerade mikrigen Gehalt auch noch einen täglichen Zuschlag wenn sie mit dem Zug fahren!!! (Quelle: GDL-nn.de)

Das sind laut dieser Tabelle 6,65 Euro pro Schicht zusätzlich! (Quelle: b-pahl.de)

Auch eine Arbeitgeberfreundliche Forderung ist diese: „Der arbeitsbedingte Verlust der persönlichen Eignung für den Lokfahrdienst (Fahrdienstuntauglichkeit) darf nicht zur Kündigung führen.“

Bitte??? Ich hab dafür eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen und jene die eine solche nicht haben kriegen ne müde Mark nen müden Euro vom Staat! Und die Bahnbetreiber müssen solche Angestellten dann durchschleppen??? Ich hoffe sehr das es da ausnahmen gibt, wenn jemand an seinem Eignungsverlust selbst Schuld ist… Trunkenheit, Sportunfall, Darwinismus usw.

(Quelle für die Infos zu den Forderungen ist die Website des GDL.)

Wo soll das enden?

Nun wird also „mal wieder“ gestreikt und hui, die einzigen die es mitbekommen sind die Pendler! Und indirekt alle anderen die morgen in und um Hamburg im Stau stehen werden und sich wundern wo all die Autos herkommen… vielleicht trifft es diesmal ja sogar ein paar sonst unbeteiligte! In Hamburg sind seit Donnerstag Ferien, vielleicht „erwischt“ die GDL also ein paar Urlauber (die sich auf ihre hart erarbeiteten Ferien freuen)!

Ich weiß auf jeden Fall schon einmal wie der Parkplatz bei mir in Klecken wieder aussehen wird. Und auch das ich meinen 10 Uhr Termin wohl nur mit Glück schaffen werde!

Und was macht die Politik?

In Berlin wissen die wohl gar nicht, dass laut GDL noch ca. 5% von Arbeitskämpfen betroffen sind und das ist keine Wahlkritische Menge, daher konzentriert man sich darauf wer es schafft den Atomausstieg als eigene Idee zu verkaufen und nebenbei wird ein wenig Fussball geschaut (Deutschland gewinnt in einem echt miesen Grottenkick verdient 1:0 gegen einen nigerianischen Schlägertrupp). Die Landespolitik scheint auch kein Interesse an den Pendlern zu haben, ist wohl eine kleine Rache dafür das die Pendlerpauschale wieder eingeklagt wurde… aber warum wird sonst überall geschlichtet? Da wird sich doch eigentlich ein abgehalfterter Ex-Politiker finden lassen der „mal eben“ zwischen GDL, Betreibern und Gesellschaftern vermittelt, oder?

ODER???

Nachfolgend noch die ernüchterne Mitteilung der Metronom Eisenbahngesellschaft, dass ab morgen wieder die Pendlerhölle auf Erden ist!

Sehr geehrte Fahrgäste,

die GDL hat ab Freitag, 01. Juli 2011, 02:00 Uhr, zum Streik aufgerufen.
Das Streikende wird von der GDL bekanntgegeben und wurde bisher nicht mitgeteilt. Mit erheblichen Verspätungen und Zugausfällen ist daher auch bei metronom zu rechnen.

(…) Wir bitten Sie, die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Bitte beachten Sie auch weiterhin die aktuelle Berichterstattung in den Medien.

Ihr metronom Team
Stand: 30.6.2011, 18:30 Uhr

Um mir ne kleine Freude zu machen können alle bitte noch einmal meine Machtpunkte bei der Greenpeace-Volkswagen-Aktion durch einen einfachen CLICK pushen. Danke!

Unterstütz‘ mich beim Jedi-Training, um gegen VWs Blockade-Haltung beim Klimaschutz zu protestieren. Klick hier: http://vwdarkside.com/de/jedi/andre-sternberg-5595

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s