Vollspam – oder warum Spam sich immer noch lohnt.

Deutschland wird vollgespamt und ich bin live dabei!!

Am 16.04. um 6:41 Uhr kam mal wieder eine Spam-Mail an. Wie so oft schrieb irgendeine Angestellte einer Bank oder ähnlich irgendeinen Text in schlechtem Deutsch und dann gab es noch eine Kopie des ganzen auf Englisch.

Guten tag,
Ich bin Frau Katie Johnson, die Kredit-Manager einer Bank in London und anderen Korrespondenzbank in Westeuropa. Ich habe einen Vorschlag mit Ihnen zu besprechen. Senden Sie mir eine E-Mail an: xchng@cntrctr.nt

Weitere Informationen werde ich ihnen zukommen lassen, sobald ich Ihre E-Mail erhalten habe.

Mit freundlichen gruessen,
(Quelle: E-Mail vom 16.4.2012, 6:41 Uhr, die verwendete Mailadresse habe ich mal entschärft)

Und doch: diesmal war alles anders.

Denn dieses Mal war ein User so bescheuert nicht bloß zu antworten (bei Spam ist das die erste Todsünde!), diese Antwort ging, weil auch der Spammer nicht annähernd alle Latten am Zaun hat an den gesamten Verteiler raus!

Bis zu diesem Zeitpunkt kannte niemand im Verteiler die anderen „Opfer“. Doch jetzt ging es gerade erst los. Bis heute hab ich als einer der Empfänger weit mehr als 100 Replies erhalten (wenn ich das richtig einsehen kann) und es werden stündlich mehr!

Keine Ahnung wo die meine Mailaddy herhaben, aber es ist höchst amüsant mitzuverfolgen wie strunzdumm der gemeine deutsche E-Mailuser ist!
Da haben schon sooo viele nicht nur ihre Mailadresse verifiziert, sondern auch gleich noch ihre komplette Signatur mitgeschickt. Unglaublich!

Ein paar ganz schlaue haben die Spam-Welle gleich genutzt und zurückgespamt. Einer sucht auf diesem Weg nach einem neuen Job, andere bieten ihre beruflichen Dienste an… auch eine Testmail eines c’t Redakteurs ging rum.

Der offenbar überlastete Listenserver benötigte teilweise mehrere Stunden, um die Nachrichten zu verarbeiten. Eine nach Erhalt der ersten Listenantworten um 17 Uhr abgesandte Test-Mail der c’t-Redaktion an den Verteiler lieferte nach vier Stunden rund anderthalb Stunden lang zahlreiche Auto-Replies und in den folgenden Stunden noch weitere vereinzelte.
(Quelle: heise online | c’t)

Interessante Wendung das die vielen Antworten nun also doch ihren Sinn erfüllen und den Server lahm legen… da kommt man doch fast auf die Idee mal ALLE aufzufordern sofort an ALLE zu antworten. Aber wir wollen ja nicht die goldene Regel brechen: NIEMALS auf eine Spam-Mail zu antworten.

Und bitte auch keine Links in Spam-Mails klicken!! 

Eine Spammerin schickte nur einen bit.ly-Link in die Runde. Diesen Link kann man natürlich, dass ist ja das tolle bei bit.y durch hinzufügen eines „+“ auswerten.
Ich muss schon sagen, dass ich etwas schockiert und versucht bin einen Link auf mein Blog in den Verteiler zu werfen… 337 Clicks in 2 Tagen! Deppen!

Interessant die Länderverteilung, entweder sind Österreicher noch dümmere Spam-Empfänger als die Deutschen, oder die Mail kursiert wirklich stärker in der Alpenregion… das ist aber eh nur eine Vermutung, bei 337 Klicks.

Hier könnt ihr Sorglos mal raufschauen: https://bitly.com/cancel-membership+

Ich sitz hier die ganze Zeit und bin am *kopfschuetteln* üder die Dummheit der Empfänger. Antworten, Signaturen, Telefonnummern, Adressen, Clicks – das alles sind Gründe warum es überhaupt noch Spam gibt und warum er sich auch immer noch lohnt…

…weil er funktioniert!😦

Die WELT Online berichtet auch drüber.

Und auch der STERN greift das Thema auf und geht noch einmal gesondert auf die Trittbrettfahrer ein (da ich grad ne Abmahung fürs Blog gezahlt hab, lass ich mich dann wohl auch lieber nicht hinreißen einen Link zum Blog zu sharen🙂

Zu guter Letzt möchte ich noch einmal die hilfreichen Tipps der Heise-Redaktion zitieren, evtl. guckt ja einer der zugespamten hier vorbei und hat noch nicht geantwortet!🙂

Im Umgang mit Spam gelten einfache Regeln:
• Niemals auf Spam-Mails antworten.
• Niemals auf einen Link klicken.
• Das gilt auch für Antworten auf Spam-Mails. Hätten alle Beteiligten diese beherzigt, wäre das Problem erst gar nicht entstanden.
(Quelle: heise online | c’t)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s