Archiv der Kategorie: Familie

Merry Christmas to everybody.

Einmal noch frohe Weihnachten, weil unsere kleine sich so süß vorm Tannenbaum freut. 🙂

Es war ein wunderschöner Heiligabend. Erst bei Nadjas Eltern und später mit meinen Eltern bei uns zuhause. Nele war super gut drauf, hat herumhgeschaut, gelacht, gesabbert und gaaaanz viele tolle Geschenke bekommen!

Und das beste? Seit gestern Abend dreht sich unsere kleine Piratenbraut vom Rücken auf den Bauch und macht dies auch regelmäßig!

Werbeanzeigen

Verlobungstag.

Heute vor Vier Jahren habe ich Nadja in Binz auf Rügen einen Heiratsantrag gemacht. Es war ein wunderbares Wochenende, nicht bloß weil Sie auch „Ja“ gesagt hat. 🙂

Dieses Jahr sind wir das erste Mal seitdem nicht auf Rügen. Wir wollen mit der Kleinen noch nicht so weit fahren, warten lieber auf nächstes Jahr. Es ist schön einen Ort zu haben, mit welchem man so viel verbindet und an den man immer wieder gerne zurückkehrt.

Ich kann jedem der Erholung sucht nur empfehlen mal nach Rügen zu fahren.


Nele Marie.

Am 05. August 2010 um 4:30 Uhr wurde meine Tochter Nele Marie geboren.

Ich habe das erste Mal meine Tochter im Arm, ca. 4:40 Uhr am 5.8.2010.

Der 05. August 2010 war der bislang intensivste, schönste und aufregendste Tag meines Lebens! Um 12 Uhr begannen die ersten richtigen starken und kurzen Wehen, um 17.30 Uhr nach einem nervenzerreißenden Stau (A7 12km, A1 frei aber Unfall am Deichtortunnel! #FAIL) sind wir direkt in den Kreissaal des AK Altona gekommen, welchen wir erst um 4:30 Uhr mit einer wunderbaren kleinen süßen Tochter verlassen haben. Sie hat mich sofort erkannt, was auch immer sie dachte, ihre Stahlblauen Augen haben mich während der gesamten ersten Untersuchung angeschaut! Ich habe mich sofort in sie verliebt! Nun habe ich also zwei umwerfende Frauen, welche ich über alles auf dieser Welt liebe. 🙂

Meine geliebten Mädchen und ich.

Nele und Nadja geht es gut. Es war sehr kräftezerrend und anstrengend. Doch jeder Blick auf die Kleene entlohnt uns für alle die Mühen, wobei hier die größte Belohnung meine Frau verdient hat! Ihr gebührt all unser Dank, unser Respekt und Applaus! Du warst toll, Nadja!

Danke.

Ich möchte mich hiermit für die unendlich vielen Mails, SMS, Pinnwandeinträge und Tweets bedanken die wir bekommen haben – und da ich heut‘ und wohl auch nicht in den kommenden Wochen die Zeit habe, alles einzeln zu beantworten hier einmal der Rundumschlag.

DANKE für Eure lieben Worte, danke fürs Mitfiebern, fürs zurückhalten, fürs unterstützen, fürs da sein und auch für das nicht da sein – denn jeden von Euch werden wir nicht annähernd schaffen einzuladen, zur Babyshow. Wir müssen uns nun erst einmal an die Rolle als junge Eltern gewöhnen und unsere kleine Nele kennenlernen – und sie uns.

Seid also bitte nicht traurig, nicht böse oder enttäuscht, wenn wir die ein oder andere Einladung nicht aussprechen oder gar ausschlagen. Wir brauchen nun Zeit für uns, Zeit für Nele und diese werden wir uns auch nehmen. Also bitte keine überraschenden Spontanbesuche. Danke.

Wonach ALLE natürlich sofort gefragt haben sind Fotos.

Schaut wie klein sie ist... süß oder?!

Das größte Geschenk dieser Welt.

Ist unsere Tochter für uns. Wenn jemand der Meinung ist, dass dies nicht schon längst ausreichen sollte so seid doch so lieb und schenkt uns keine Babykleidung, von einer sehr lieben Freundin haben wir Berge bekommen (ihre Kleine ist 364 Tage älter als unsere…) und natürlich haben wir selbst bereits Unmengen eingekauft. Das Kinderzimmer ist fertig eingerichtet. Einige Kleinigkeiten nützlicher Natur könntet ihr bei ToysRus finden (dort haben wir eine Wünscheliste, fragt einfach nach unserem Namen an der Info). Auch mit Blumen können weder Mutter noch Kind etwas anfangen (kitzeln nur evtl. in Nele’s Nase). Was aber wirklich immer geht (auch wenn ich ja aus eigenem Empfinden verstehe das es doofe Geschenke sind!) sind Gutscheine! Primär Budni und der BabyONE-Markt z.b. in Dibbersen. Zudem gibt es zwei ganz tolle Zeitschriften, die NIDO und die ELTERN. Beide wären schon ganz cool im Abo zu bekommen…

Ich hoffe dies hilft Euch etwas. Und fühlt Euch jetzt bitte nicht genötigt, etwas zu schenken! Das schönste Geschenk haben wir uns doch schon selbst gemacht. 🙂

Liebe Grüße von Nadja & Nele.

Euer André

Der 25. Mai…

Der 25. Mai 2007 war ein guter Tag.

Er begann zwar weniger traumhaft mit einem Wolkenbruch ala Wolfgang Emmerich Weltuntergang, braun-grauer Himmel, Sturm- und Regenfluten.
Auf dem Weg von Harburg nach Hittfeld wurde ein Gullideckel von den Wassermassen aus der Straße gesprudelt! Aber kaum hatten wir unsere Ehe
mit einer Unterschrift und einem Kuss im Standesamt besiegelt grüßte uns
die Sonne vom Himmel.

made by Timo Weingärtner

Photo by Timo Weingärtner

Diese Wetterumschwünge sollten das ganze Pfingstwochenende nicht abebben. Immer wieder regnete und stürmte es, doch zu den entscheidenen Momenten hieß die Sonne unser „Treiben“ gut. So konnten wir uns nach der Kirche über Sonnenschein freuen, haben tolle Fotos vor der St. Mauritius Kirche in Hittfeld machen können und das nachfolgende Shooting auf der Krugkoppelbrücke sowie im angrenzenden Park ist auch richtig toll geworden.

Photo by Bob Leinders

Ein großer Dank gilt hier aber unserem High-Class-Fotografen Bob Leinders der uns professionell in Szene gesetzt hat. Passend zur gesteigerten Lautstärke und gefüllten Tanzfläche kühlte dann wieder der ein oder andere intensive Regenschauer die erhitzen Partygäste. Toll!

Photo by Bob Leinders

Der 25. Mai war aber auch schon vorher ein guter Tag.

Immerhin ist das unser „halber“ Jahrestag. Zwölfeinhalb Jahre, waren wie auf den Tag genau am 25. Mai 2007 ein Paar. Harmonische, glückliche und zufriedene Jahre möchte ich dazusagen. Bis zur Hochzeit wussten wir zwar nicht das der 25. Mai eben dieser halbe Jahrestag gewesen ist, aber im Nachhinein kann ich mir nicht vorstellen das da schlechte Tage zwischen waren! 😉

Der 25. Mai wird heute auch wieder ein guter Tag.

Nicht nur ist es der Wochenanfang zu einer kurzen 4-Tage-Woche, worüber sich wohl alle freuen können, sondern heute ist auch wieder Ultraschall- und CTG-Tag. Das heißt wir sehen und hören unsere kleine Tochter heute endlich wieder! Fühlen können wir und besonders Nadja sie bereits täglich. Ne‘ richtige kleine Rumpeline wächst da im Bauch meiner lieben Frau heran. Sie zappelt, boxt und tritt – manchmal ärgert sie Mama schon ein wenig, wenn sie wieder eine empfindliche Stelle getroffen hat! Und Papa bildet sich schon ein das die kleine ihn hört und spührt. Zumindest wird sie dann manchmal ganz ruhig oder drückt sich mit aller Kraft dahin, von wo sie meine Stimme vernimmt.

Und auch das Wetter spielt bislang seine gewohnte Rolle: unsere scheinbar vollblinden Meteologen nennen so etwas „wechselhaft“.

Der 25. Mai ist ein guter Tag!

Vielen Dank an alle die mit uns gefeiert haben, die sich mit uns freuen, die uns so tolle Fotos geschenkt haben und an meine über alles geliebte Frau Nadja. Danke das es Dich gibt! Ohne dich würde es auch keinen 25. Mai geben! 😉

Ich möchte Euch heute jemanden vorstellen.

Dieses kleine niedliche Wesen auf dem Bild ist unser Baby!

UPDATE: zu 90% seht ihr dort unsere süße kleine Tochter!!

Es wohnt derzeit noch im Bauch seiner Mutter, meiner wunderbaren Frau Nadja. Mir kommt das ganze wirklich sehr wundersam vor! Ein wunderbarer Moment am 08.12.2009 als ich das erste Mal gesehen habe wie sein kleines Herz schlägt!

Dieses Bild ist dann schon von der zweiten Untersuchung am 12.01.2010. Das kleine „Ding“ ist dort schon 5 cm groß und „fast“ alle wichtigen Teile sind schon zu erkennen… Hände, Finger, Füße, Zehen, die Nase (hoffentlich ist es nicht eine Kopie von meiner!), die Stirn, Kinn, die Beine und Arme. Aber ob es ein Junge oder Mädchen wird kann man so früh noch nicht feststellen.

Im Februar war ich leider nicht dabei, aber es war wohl sehr beindruckend das kleine zappelige „Ding“ wieder zu sehen! Es ist mittlerweile ca. 10 Centimeter groß und wächst stetig weiter. Gut so!

Anfang März ist dann die nächste Untersuchung und wenn es sich zeigen will, werde ich ab dann auch sagen können ob es eine kleinE „Nadja“ oder ein kleinER „André“ wird. Ich freue mich extrem darauf und möchte auch sagen, dass es mir so total egal ist was „es“ wird!!

Ich werde es lieben und beschützen mit allem was ich habe!

Wir freuen uns auf den 26. Juli 2010!

Dieses ist der erste Post zu unserem Nachwuchs, aber bestimmt nicht der letzte!
Für Babys gibt es ja auch richtig geile Gadgets!! Nur bislang noch nix von Apple! 😉