Schlagwort-Archive: analog

Bild

Der analoge MINI Onlinebanner-Fail.

Oder: Da will man einmal die BUSINESS PUNK (geiles Magazine!) auf Papier lesen, solange die iPad-Version herum spinnt und Probleme macht, da scheitert man nach einer halben Seite an einer unwitzigen und schlecht produzierten Werbung!

Haha, MINI Banner

Das aktuelle Business Punk Heft liegt schlecht in der Hand.

Ich wunderte mich warum und fand schnell den Störenfried. Eine „total kreative“ zusammengeklebte Kartondoppelseite mit einer selbsterklärenden Headline (wie das bei genialen Werbeideen so üblich ist!): „Das erste analoge Onlinebanner“ steht da drauf! (Erste Botschaft)

Eine Werbung von MINI für,
ja für was eigentlich?

Ah ja, „Gokart Feeling pur“ (Zweite Botschaft). Ein typisches ganz alltägliches Onlinebanner-Thema also! Und dann noch „In Hausschuhen zum Traumjob“ (Dritte Botschaft). WTF?

Exif_JPEG_PICTURE

Ich will mich jetzt gar nicht aufregen, nur so viel.

  • die Seite ist kaum biegsam, stört also immens beim lesen!
  • sie ist nicht perforiert muss also vor dem Lesegenus mit einer Schere entfernt werden.
  • das Onlinebanner wird durch einen Drehmechanismus (wie man ihn aus Kinderbüchern kennt) betätigt.
  • dieser Drehmechanismuss ist leider zudem kaputt, keine Ahnung womit das fixiert wurde – es scheint nicht zu halten = nicht drehbar (das klappt in Kinderbüchern deutlich besser!)
  • der Bund wurde nicht berücksichtigt, was doof aussieht und unprofessionell ist.
  • die ONLINE-Anmutung wurde total fancy durch einen hässlichen Scrollbalken visualisiert – das sieht aus als wenn das ein reiner Offliner gelayoutet hat, wenn da nicht dieser Fauxpas mit dem Bund wäre!
  • Diese 3 Botschaften machen aus einer handwerklich schlecht umgesetzten Anzeige eine echt be***scheidene Idee da eh niemand den Text lesen wird und von den 3 Headlines überhaupt nicht abgeholt wird!

„NOT NOR MAL“

(Vierte Botschaft!) steht da auch noch drauf neben einem total zeitgemäßen QR-Code (welchen ich jetzt mal wie die meisten Leser ignorieren werde). Und ich glaube das ist die vierte erste Botschaft welche zutrifft.
Normal ist das nicht! 

Da bin ich echt deutlich bessere MINI-Werbung gewöhnt.
Und in dieser Publikation, mit dieser spitzen Zielgruppe erwarte ich da auch deutlich mehr!

Also liebe Business Punk, lasst Euch nicht für ein wenig Werbegeld jeden Mist aufschwatzen! Weniger ist mehr und wenn dann wenigstens so umsetzen lassen, dass sich das Heft noch vernünftig blättern, lesen und halten lässt!

Und nun? Schere frei würd ich sagen!

Werbeanzeigen

Die Macht ist mit mir.

Mein neues Notizbuch.

Als ich am 9. September bei Nico im Blog von dieser schönen Moleskine Sonderedition gelesen habe, hatte ich direkt jemanden im Kopf der mir so ein tolles Exemplar zum Geburtstag schenken wird – mich! 🙂

So ganz einfach war es dann doch nicht eines zu bekommen. In der Amazon-Galaxie gab es das Moleskine nicht wirklich. Zwei Bestellungen bei englischen Reselleren wurden nach 4-5 Tagen wegen mangelnder Ware gecancelt! Bei Moleskine im Webshop muss man fast so viel Porto wie Preis zahlen und auch ein Import aus den US gab nicht wirklich was her. Gut das es eBay gibt! Gekauft, bezahlt (PayPal) und zwei Tage später war es in der Post!

Und ich muss sagen, die Edition gefällt mir sehr gut! Als „Digitaler“ ist es ja ein wenig abwegig und verrät meine analoge Gesinnung, wenn ich in einem Meeting meine Ideen auf ein Blatt Papier schreibe… oder schlimmer noch Bannerphasen ins Notizbuch krakele – aber ich mag meine Gedanken gerne „ungestaltet“ notieren um diesen später am Mac ihren individuellen Look zu verpassen.

Dadurch schränkt man ein wenig ein, dass es durch gutes Aussehen einfach davon ablenkt, dass es ggfs. konzeptioneller Schwachfug ist!

Seit einigen Jahren geschieht dies in diesen kleinen Büchern im schwarzen Maulwurfshaut-Einband. Und das Star-Wars Branding sieht spitze aus und ist ein ideales Gesprächsthema wie ich heute bereits beim Kundentermin feststellen konnte. Gleichgesinnte (StarWars-Fans) erkennen sich so besser. 🙂

Und ab jetzt spult mein Kopf nicht bloß richtig gute Ideen ab, welche ich hier drin verwiegen werden, sondern es gibt diesen ganz besonderen Soundtrack dazu.

Döhm, döhm, döhm,
dö-dö-döhm, dö-döhm…

 

(Danke an Nico für den Ausgangspost/via)

Achja:

<- LUKE THIS! 🙂