Schlagwort-Archive: Apps

RayBan Brightlight.

Ganz ein leckeres App-Konzept von  für RayBan.

Spring is finally here again, which means that people are getting back outside to hang out in the sun. But finding the right sunspot isn’t always easy, especially if you live in a big city where buildings are covering the sun. To show that Ray Ban is a brand that cares about their customers we introduced „Bright Light“, it’s an application that helps people to get the most out of the sun and their sunglasses.

Scheinbar nicht ganz neu, aber definitiv ne ganze Ecke hübscher und perfekt auf das Produkt passend umgesetzt. Leider aber eben nur ein nicht umgesetztes Konzept.

„Take me Out“ on iPhone.

Es ist eine perfekte Werbung für das iPhone. 4 Musiker sitzen in der Subway, natürlich in New York (wo sonst werden so YouTube-Filme in der U-Bahn gedreht?) und performen ihren Song „Take me Out“ auf iPhone-Apps!

Atomic Tom.

Da das Ding heute schon so auf Heavy-Rotation ist (wie nennt man das denn eigentlich neuzeitlich? Heavy-Linking?) und weil es mir sehr gefällt, möchte ich es mal hier verwerten.

Laut einem Kommentar wurden folgende Apps verwendet:

Apps used in this video Bass: PocktGuitar $0.99 Guitar: iShred $0.99 (On Sale Now) Piano: Virtuoso Lite $ Free Drums: Drum Meister $1.99.

Mal abwarten ob es die Jungs mit der wie ich finde recht guten Nummer in die Charts schaffen!? Buzz haben sie auf jeden Fall generiert, da helfe ich auch gern.

1.291.938 Aufrufe innerhalb
von 5 Tagen! Gratulations!

(u.a. via Max B., Olli D., Carina K. und der W&V)