Schlagwort-Archive: Cover

Video

Metal Cover Vol. Three: Louis Armstrong – Wonderful World

What a wonderful metal face!

Louis Armstrong wäre der perfekte Deathmetal-Frontman gewesen. Isser aber nicht, natürlich ist das ein Mashup. Aber es passt so gut!

Laut eines Youtube-Kommentars von Andy Rehfeldt ist diese Version von ihm in Zusammenarbeit mit „The Markness“ entstanden.

I created this version and synced it to the video. Thank you very much. The Markness came up with the idea and sang it.
(Quelle: Youtube Kommentar)

Danke an Jürn H. für dieses wunderbare Stück „Musikgeschichte“.


Die bisherigen Metal Cover findet ihr hier:

Werbeanzeigen
Video

Metal Cover Vol. Two: Any Given Day – Diamonds

Eigentlich hab ich vor zwei Tagen ja nur mit diesen Metal Covern angefangen, weil ich dieses Lied so GROSSARTIG finde. Wahrscheinlich werden es nur die wenigsten ab 0:43 mögen… egal! Ich feier den Song schon seit ner guten Woche echt hart ab… im warsten Sinne des Wortes.

Für mich zudem der beste Beweis, das Rhianas Songschreiber doch was drauf und sich halt nur für die „falsche Musik“ entschieden haben!

Folgendes Zitat trifft das Cover von „Diamonds“ am besten. >:)

Bildschirmfoto 2013-04-20 um 22.47.54

Any Given Day – Diamonds

Metal Cover Vol. One: Kate Perry – Teenage Dream

Ich hab kürzlich das Cover eines aktuellen Popsongs im Radio gehört und danach auf Youtube gesucht. So die Richtung wie „Alien Ant Farm“ mal „Smooth Criminal“ ge-pop-punk-covert haben. Gefunden hab ich eine gar nicht mal so schlechte Metalversion. Doch dazu später mehr.

Was mich, ich spanne einen Bogen, zum heutigen Post bringt. Eine wirklich miese Metalversion, eines anderen Popsongs. Teenagedream von Kate Perry! Das perfide an dieser Coverversion ist aber, es ist LIPPENSYNCHRON zu einen Auftritt im ZDF aufgenommen. Zum totlachen! 🙂

Viel Spaß.

Mir fällt mir mal wieder auf, dass ich den Original-Song gar nicht kenne. Jetzt wo ich ihn aber höre erinnert er mich sehr stark an diesen Don’t call me maybe-Hype.

(Ich hab es nicht vergessen, via Christian B./aufm Flur vor einigen Jahren!)

Another one bites google+.

Schönes Ding! Einfach mal anschauen und wirken lassen.

Wer jetzt denkt das hätte ich auch gerne, kann sich gerne bei
mir melden – ich kann Euch ne Einladung zum Dienst schicken.

(via Stefan K. natürlich auf Google+)

Total eclipse of the heart.

Bin gerade über den Cadbury Schoko-Spot mit dem drummenden Affen gestolpert und mal wieder an Bonnie Tyler hängen geblieben. Ich hatte als Kind mal ne MC (für die Kids, dass ist eine MusiCassette) mit nem Bonnie Tyler Album wo u.a. auch dieser Song drauf war… seitdem hab ich ein Faible für ihre alten Songs.

Ich schweife ab, hängen gebieben, also begann ich Soundcloud nach dem Song zu durchsuchen (ich hab schlimme Dinge ertragen müssen und ausgiebig von der Kommentarfunktion gebrauch gemacht!!) und bin nun bei youtube gelandet.

Zu den meisten dort laufenden Clips kann man halt nur Nelson zitieren!

Ha ha!

Folgende Perlen möchte ich mit Euch teilen:

1.) METALLICA (jepp!) „covern“ den Song 🙂

2.) Diese drei hatten auch ne Menge Spaß…

3.) Der Song scheint zum Schwachsinn einzuladen…

4.) Die hier haben die hübschesten Farben…

5.) Endlich mal eine zeitgemäße „kleine-Vampirmädchen-Rock“-Version…

6.) Guitar-only hört sich dann auch endlich mal richtig gut an!

7.) Und mein Gaga-Highlight sind diese Küchenrocker!! (Müsst ihr Euch mal anschauen und hören! Die Spielen u.a. auf nem Kühlschrank!)

Mir tropft so langsam Blut aus Augen und Ohren, ihr müsst bedenken, bei allem Schwachsinn, sind das subjektiv DIE BESTEN Cover dieses Masterpieces.
Ich bin fürs erste auf jeden Fall kuriert und kann den Song nicht mehr hören. 🙂

Für alle anderen – DAS ORIGINAL!

Ich hör es doch bis zum Ende, es ist einfach über alle Cover erhaben und nach wie vor eine großartige Rocknummer der Achziger!

Ne ordentliche Metalversion konnte ich aber leider nicht auftreiben, kann da jemand nachhelfen? @Headofgeil, irgendwas im Kopf? 🙂

Und beim nächsten Mal gibts ein Best-of von „I need a hero“ und da hab ich auch schon die Metal-Version am Start! >:)

Dafür gehört er in die Hölle!!

Wir haben dieses Jahr Silvester mit unserer Kleenen zuhause verbracht.

Es war ein wirklich schöner, entspannter Abend bei Raclette, Kamin und Kerzenschein.

Nele ist gut eingeschlafen, einige Male von Knallenden Nachbarn aufgeschreckt worden und hat den Jahreswechsel dann richtig tief und fest gepennt. Kein Böller konnte sie wecken! Nach dem Essen haben wir einen schnulzigen Film gesehen (irgendwas wo der Schnulli aus Greys Anatomie die Brautjungfer von seiner besten Freundin geben musste, in welche er natürlich total verknallt war – gar nicht mal so schlecht wie ich befürchtet habe!).

Und dann haben wir den ersten Ernsthaften Fehler des Abends gemacht, wir begaben uns auf die Suche nach einem Silvester-Countdown (Final Countdown und so…) und fanden: Nichts! Nothing! Nada! ничего!

Es liefen scheinbar nur die bösesten Trash-Konserven. RTL, Pro7, Sat1 und wie sie alle heißen wollten beim großen Niveaulimbo wohl die Latte gaaaanz nach unten legen und sich durch den kleinsten Limbo-Spalt im TV quetschen!

Das „Silvesterstadl“ für unsere deutschen Rentner steht wohl ausserhalb der Wertung, „Andre Rieu“, „Hit Giganten“, „Willkommen 2011“ vom mit den größten musikalischen Nieten vom Brandenburger Tor hätte Potential gehabt, die miesesten „Aprés-Ski-Hits“ auf RTL war zum scheitern verurteilt, mit „Hugo Egon Balder“ ins neue Jahr ist auch eher ein Fall für Amnesty International denn für das FreeTV und eine „Daniela Katzenberger-Show“ ist auch nur die Konsequente weiterführung einer PR-Kampagne von VOX um endlich mal ins Gespräch zu kommen…

Den Vogel schoss dann aber doch noch einmal „Die neue Hitparade“ auf RTL2 ab!

Bedingt durch das gigantische Überangebot an schlechtester Abendunterhaltung zappten wir gleich mehrfach in diese Katastrophe hinein. Es gab mit Eurobeat unterlegte Schlager, alte Schlager, neue Schlager, die Atzen mit so nem miesen zugekoksten Schlagertypen in Rosahose und dann der absolute Tiefpunkt: ich hab sofort die Melodie von Mando Diaos „Dance with Somebody“ erkannt und befürchtete zurecht das allerschlimmste!!!

Gregor Glanz, nein nicht der Name eines Pornodarstellers sondern ein weiterer aufgeschwemmter Schlagerfuzzie (ich würde da ich grad eh im i-am-evil-Modus blogge auf Kokain und Alkohl zum beschönen des eigenen „Handwerks“ tippen), welcher aber zum Leid aller Musikfreunde sich an einem der besten Songs des Jahres 2009 vergangen hat!

ANSEHEN AUF EIGENE GEFAHR! GLAUBT MIR ES IST GIGANTISCH SCHEISSE! IHR WOLLT ES NICHT SEHEN!! ABER WENN DOCH, SAGT NICHT ICH HÄTTE EUCH NICHT GEWARNT!

Für dieses Sauschlechte Cover gehört ER in die Hölle! Und wenn es nicht schon schlimm wäre so einen Schmalzclown auf der Bühne sehen zu müssen, liefert ER noch den entsetzlichen und allesentscheidene „Reim“!

Ich hab mich verliebt in deinen Lieblingssong
in deinen Blick,
in deinen Gang

? ? ?

Auch jetzt 9 Tage später muss ich mich selbst quälen und die Stelle immer wieder schauen um sicher zu gehen das ER dies wirklich singt!
Ich frage mich vor allen WARUM er dies singt??

Er hätte sich ja auch in den Gesang oder ins Lieblingslied verlieben können…

Aber meckern kann jeder ich mach drei Vorschläge, welche ALLE besser sind als das „deutsche Original“!

Ich hab mich verliebt in deinen Lieblingsgesang
in deinen Blick,
in deinen Gang

Ich hab mich verliebt in dein Lieblingslied
in deine Augen,
und in deinen Beat

Ich hab mich verliebt in dein Lieblingslied
in deinen Blick,
in dein Glied… 🙂

Und da ich Euch nicht verstärt mit diesem Ohren und Augenkrebs zurücklassen kann und will, hier noch einmal zum neutralisieren das Original und der Beweis, warum wir keine „Weltstars“ aus Deutschland heraus exportieren… wenn die nichtmal richtig covern können!

Fragt mich bitte nicht warum ich über den Spast schreibe, evtl. ist es Therapie, vielleicht möchte ich das ihr genauso leidet wie wir, ein bißchen ist es wie ein Unfall auf der Autobahn da gibt es ja auch bei vielen Menschen das pervide Bedürfnis zu bremsen und mal zu schauen obs was zu sehen gibt…

Das schlimmste hab ich noch nicht erwähnt: ich habe Gregor Glanz gegoogelt, wollte ja mal wissen wer das ist. Und es gibt wirklich Leute die so etwas schreiben wie „Gregor Glanz – der deutsche Robbie Williams“!!!

Das lass ich mal so stehen und geh kotzen!

Hallelujah

Diesen Song, bzw. dieses Cover habe ich heute Abend durch Zufall auf ARTE entdeckt. Eine Doku über Musik bzw. Musiker dieser Welt. Eine wunderbare Version eines der Besten Lieder dieser Welt. (Behaupte ich jetzt einfach mal.)

Yasmin Levy – Hallelujah

Die Fanseite leonardcohenfiles.com führt, inklusive Live-Versionen, 117 Aufnahmen 1914 Covers (!!! Stand 03.08.2010) von Hallelujah durch andere Musiker auf.

(Quelle: Wikipedia. Die Wiki scheint hier nicht auf dem aktuellsten Stand zu sein, oder die Liste anders zu lesen.)

Und hier eine sehr intensive Version vom Alt-Meister.

Leonard Cohen – Hallelujah