Schlagwort-Archive: Duke Nukem

GAMEONE in Vegas, Baby!

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen seiner Dukeness!

Im Zuge der Präsentation unseres Lieblings Alien-Arsch-Treters, DUKE NUKEM, war das Team von MTV GAMEONE in Las Vegas um dort ganz „dukealike“ bei Alk, Rock und Striptease einen ersten Blick aufs Game zu werfen.

Das ganze wurde auf 5 Minuten für die Sendung zusammengeschnitten und ist hier in einer 45-Minütigen-Fun-Version zu sehen! Lohnt sich! Witzige Typen, coole Location fürs Game und gaanz ganz viel Klieschee!

HAIL TO THE KING, BABY!

Hail to the King, Baby!

Heute ist es soweit. Darauf haben tausende Testosteronhungrige Jungs auf der ganzen Welt die letzten 12 (oder waren es 14) Jahre über gewartet:

DER DUKE IST BACK!

Die deutsche Stimme von Bruce Willis ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig für den Duke. Daher, wenn ich die Wahl hab werd ich mir einen englischen Download kaufen – wenn jemand sieht das es das Game als Download zu kaufen gibt, sagt mir doch bitte kurz Bescheid! – ansonsten gibts morgen Mittag die Deutsche Version bei MediaMarkt.

Und dann hoff ich mal das mal das mein ‚oller PC noch genug Muckies hat.

LET’s KICK SOME ASS! 🙂

Und dann werd ich über Pfingsten mal ein wenig an meinem Duke-Nukem-Disease arbeiten…

First-Person-Shooter-Disease

Die TAZ berichtet über die sogenannte „Egoshooter Krankheit“ im Original „Duke Nukem’s Disease“ auch „First-Person Shooter Disease“. Und versucht damit das festgefahrene Thema des Killerspiele-Verbots um einen weiteren Betrachtungswinkel zu ergänzen, dem Aspekt von Folgekrankheiten welche uns heute noch fast gänzlich unbekannt sind!

Das folgende Video zeigt als eines der Ersten einen Einblick was uns in den kommenden Jahren noch erwarten wird! Dabei ist mir zumindest ein sehr detaillierter Forschungsbericht bekannt in welchem schon sehr anschaulich auf die Probleme von Egoshooter-Spielern im RealLife hingewiesen wird.
(Ich werde mich bemühen den Artikel aufzufinden!)

Aus beidem sollte resultieren nicht zu verbieten, sondern diese Sucht/Krankheit/Behinderung anzuerkennen und enstprechend darauf einzugehen.
Wir brauchen also flachere Kantsteine, größere Brotmesser und mehr selbstöffnende Türen.

Ich drück dann mal STRG+E um mich von der Konsole zu lösen! 🙂

(via Twitter @zuvielekoeche )