Schlagwort-Archive: Fashion

T-Shirt 2.0 – das neue Plattencover?

Total nicer Film über T-Shirt Design!

Interessante (und durchaus berechtigte) These, dass T-Shirts der Nachfolger vom Plattencover sind, was den Hippnes-Faktor des Designs angeht! Da ist was dran – im Video gibt es einige wirklich hübsche Beweise.

Schaut es Euch an!

(via Benson Light/Facebook)

Werbeanzeigen

State of the art iPad-Content?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das was wir auf dem nachfolgenden Video sehen derzeit ziemlich State-of-the-art im Bereich interaktiver Titel und Contentgestaltung auf dem iPad ist.

Ich selbst habe mit meinen Kolleginnen von dpole zusammen einen Vor-vor-vorgänger als webbased Blättermagazin (namens LivingMagazine®) entwickelt. Daher kenne ich das Problem der Wertschätzung eines solchen Mediums. Bei uns ging es natürlich um platzierte Werbung. Wir sollten und wollten damit den Kauf inszenieren, wir sollten Klicks auf der Shopsite generieren und den Umsatz steigern. Verkoofe!

Was ist der Return-of-investment?

Die Kunden fragen da (zurecht): Was bringt es mir meine Werbung interaktiv im Web darzustellen? Die Antwort ist schwierig, jeder der sich mit Social Media beschäftigt kennt diese kuriosen ROI-Rechnungen. Was bringt es meiner Marke „so viel Geld“ in die Hand zu nehmen?

Die derzeit naheliegenste Antwort für die meisten Investitionen im Web darauf liefert Eric Qualman:

The ROI of Social Media? Your business will survive after 5 years

Bei einem Fashionmagazin wie VIV ist die Antwort da deutlich naheliegender, auch wenn jemand wie der Rolling Stone Herausgeber Jann Wenner diese Aussage nicht akzeptieren will. Es geht darum den Einstieg in die digitale Welt frühzeitig zu schaffen, sich zu präsentieren, die eigene Effizienz in der Produktion zu erhöhen um die Kosten zu optimieren und dann wenn iPad & Co. der Markt sind ideal positioniert zu sein.

VIV hat das verstanden und immensen Aufwand betrieben um ein richtig geiles Cover zu gestalten.

Schaut es Euch einfach mal an.

Mich erinnert es allein schon vom FilmNoir-Look stark an SinCity. Auch das „Living Cover“ (nah dran) vom roten Teppich ist ziemlich gut gemacht. Wie toll ist es doch extra für so ein Medium prodzieren zu dürfen. Und wie wichtig richtig!?

Sogar Apple hat angerufen!

Die Zahlen. Imposant! Leserschar verdoppelt. 650K Demonutzern. Alle haben drüber berichtet! Diverse Websites, Blogs, Newspapers. Das ist kostenlose PR, einfach dafür einen richtig guten Job gemacht zu haben!  Und sogar Apple hat angerufen und das geschieht nun wirklich sehr selten!

Und zu guter letzt gab es nun auch noch eine Gold-Auszeichnung in Channes!

Mit billig-billig und den Resten von den Printproduktionen kann man da natürlich nicht wirklich brillieren. Good job!

(via W&V „Cannes Cyber Lions 2011: Die Gewinner“)

Ich brauche immer noch Euren Support bei der Greenpeace DarkSide Aktion!

Unterstütz‘ mich beim Jedi-Training, um gegen VWs Blockade-Haltung beim Klimaschutz zu protestieren. Klick hier! DANKE!

3 Bilder: Katja Hentschel.

Wie bin ich denn schon wieder auf dieser Site gelandet? Also via einem Artikel bei den fabulösen AmyPink.com über ihren muschimäßigen Besuch beim Hurricane 2011, bzw. wegen der so trotz-Regen-und-Typen-hübschen-Bilder bin ich auf dem tolltollen Fotoblog von Katja Hentschel namens „Glamcanyon“ gelandet. Und von dort bin ich flugs zu Ihrer Website gesurft.

Das Web ist aber auch klein, schnell & sieht gut aus!

Das sind drei Seiten, ich versuch mal meine Begeisterung auf EIN BILD pro Seite zu reduzieren und ihr guckt Euch dann bitte den Rest selber an, okay?

Starten wir mit meinem Favoritebild aus dem Hurricane-Artikel „Rocker, Regen und Randale“ auf AmyPink.com. 

Batman & Robin.

Ich wollte eigentlich lieber ein weniger offensiv von den Menschen abhängiges Bild nehmen, aber gegen Batman & Robin hat man einfach keine Chance! Geile Typen, toller Schuss, so wirr das ich es nehmen musste! (©2011, Katja Hentschel)

Auf Glamcanyon.blogspot.com fiel die Wahl dann noch vieeel schwerer, wollte ich doch hier am liebsten wieder eines der so gut beobachteten Hurricanebilder nehmen und zudem gab es seitenweise „Older Posts“ mit immer wieder schönen Bildern (z.B.). Doch unter dem Titel „tulum – side effects of the sun“ bin ich dann fündig geworden. 

Heliosis?

Ich hab mich jetzt für dieses Motiv entschieden. Vielleicht ist es die Sehnsucht nach gutem Wetter, feinen Sand oder einfach dieses wunderbar durchgeknallte Model gewesen... who cares? Nice Shot! (©2011, Katja Hentschel)

Und nun die schwerste Wahl, EIN BILD von katjahentschel.com! Was nehm ich bloß? Welches… Fashion soll es schon sein… oder Travel? Nee, Fashion. Durchgeknallt hab ich schon, Miamilook, schwarz-weiß, Nippel oder doch lieber ein Portrait. Leider sind die Bilder so klein, sonst wäre es mir früher aufgefallen!

Abstrakt.

Als ich es auf den dritten Blick entdeckt hatte, war mir klar das ich dieses zeigen möchte! Leckerer Glamlook, heftige Farben, Superposing, Licht, Styling. Hammer!

Und jetzt, guck Euch die Bilder gefälligst selbst alle an!

Wo ich den Titel gerade zum Schluss noch einmal ändere, überleg ich ob ich nicht öfter mal „3 Bilder“ von einigen der tollen Fotografen posten sollte die ich mag, kenne oder am besten: mag & kenne… mal sehen.

Shutdown the Internet.

Das Anti-Shirt.

Neues „zweifelhaftes“ Shirt aus der aktuellen Sommerkollektion
von WEMOTO
gefunden beim Frontlineshop. 🙂

Nike Sneaker im DeLorean-Style.

Back to the Future!

Tja, wer hätte das gedacht das ich mal Mr.Pander-mässig über Schuhe blogge. Wobei mir einfällt das ich ihm eigentlich noch einen Gastkommentar zu meinen „mittlerweile gar nicht mehr neuen Nike’s“ schulde. (Mir viel einfach nichts zu den Tretern ein.) Ich will nicht abschweifen: was bringt mich nun also dazu über Sneaker zu bloggen?

Das geil durchgezogene
Produktdesign von Nike!

Die Designer haben sich mal ganz genau die Karre von Marty McFly angeschaut und daran daraus ein echt feines Design entwickelt. Knock, knock, somebody at home?

Die Sohle ist schon cool…

…aber der Karton ist der Burner!!

Mehr Bilder gibt es auf fubiz.net.

Ich finde die Schuhe zu chic zum tragen und zu teuer um sie herumstehen zu lassen…
…wenn muss man sowas anziehen und den ganzen Tag die Sohle beim U-Bahn fahren herumzeigen! Show off shoes! 🙂

Achja, noch ein Hinweis für alle Sneakeradicts:

This super limited-edition shoe will be available starting on November 26th, Black Friday, at Store.Nike.com, Niketown locations, Salvation (Irvine, CA) and select nationwide retailers.

(via Heike HEY! HEY! HEY! S.)

Tim Walker für die Vouge Italia.

Total abgefahrende Bilder. Ich mag diesen trashigen Look. Super das Spiel von Vorder- zu Hintergrund und nicht unaufwändig die ganzen Zusatzelemente aufzuhängen. Like it!

Alle Bilder wurden von Tim Walker für die italienische Vogue fotografiert.

Mehr davon gibt es im Blog von den Touchpuppets.

History of Hip Hop vs. Celebrities-Fashion-Lookalikes.

History of Hip Hop.

Justin Timberlake war im Zuge seiner „The Social Network“-Promo-Tour zu Gast bei seinem Kumpel Jimmy Fallon. Und da kloppen die beiden mal eben einen echt feinen Auftritt zusammen mit The Roots als Backingband hin! DAS nenne ich mal Entertainment! Und Herr Timberland kommt wie so häufig als verdammt coole Socke daher! Nicely done.

Damn it! Einbetten des Clips ist mal wieder untersagt! Penner!! Wer den Clip also sehen möchte schaue bitte gleich HIER auf der Jimmy Fallon Website!

Celebrities-Fashion-Lookalikes.

Was mich gerade sehr begeistert, auch wenn es nicht wirklich funktioniert, ist der kleine Link auf justjared.buzznet.com (wo ich das Bild von Justin T. „geliehen“ habe). Unter dem Bild vom Red Carpet ist ein kleiner grauer Button mit dem Hinweis auf „Get the Look“. Wenn man diesen Klick kommt man über einen Umweg auf die Seite mit den Look der Stars, bzw. denen von Justin Timberlake auf diesem Foto.

Wie ich andeutete funktioniert dies nur bedingt, da gerade die wie ich finde recht stylische zweireihige schwarze Knitwear-Jacke nicht annähernd gefunden wird! ;(

ABER wie so oft, zählt der gute Wille!

Ich habe so eine Site vor etlichen Jahren bereits schon einmal gefunden, dort wurden immer wenige Minuten nach Ende der aktuellen „Sex and the City“-Folge die Looks zum „nachshoppen“ online gestellt.

Eine Idee die wir nicht wenigen deutschen Online-Modekunden bereits versucht haben zu verkaufen, aber dafür braucht man wohl eine sehr versierte Moderedaktion.

Fazit: Geile Performance in der Show, tolle Idee „Gossip“ mit Modelinks aufzuwerten, der feine Zwirn* ist aber leider nicht so einfach zu finden!

p.s. sollte hier so’n Fashion Victim mitlesen, der ne Ahnung hat wo Herr Timberlake die Klamotten her geschenkt bekommt. Ich würd gern mal wissen wers designet hat und was’s kost! 🙂