Schlagwort-Archive: Neu

Nur.ich

Und schon wieder ein neues Social Network bei welchem ich mich natürlich gleich mal anmelden musste! 😉

Nachdem ich seit einigen Monaten damit kämpfe Google+ regelmäßig zu nutzen, hab ich nun in den letzten Wochen bereits mehrfach App.Net vergessen (sogar komplett weil ich mir NIE den Namen merken kann) und jetzt ist da wieder was neues gestartet. Der Name soll Programm sein, es geht nur um mich. Der Nutzer steht im Mittelpunkt. Das habe ich doch erst letzte Woche bei Facebook Home gehört.

Frisch gestartet: just.me

Viel kann ich noch nicht berichten, um sich anzumelden muss man die App installieren, seine Mailadresse und ggfs. Telefonnummer verifizieren. Zugriff aufs Telefonbuch erlauben und ab geht es… nicht.

Mein erster Post fällt derzeit aus wegen ist nicht – die App stürzt ab egal was mal wählt. Das ist aber bekannt, Keith Teare höchst selbst (der Reiz des Startups, der Gründer ist voll dabei) berichtet, dass das alles ab 4pm (Sanfrancisco time) funktionieren soll.

Bildschirmfoto 2013-04-17 um 10.20.00

Die gesamte Kommunikation dazu könnt ihr hier einsehen.

Entdeckt hab ich das alles heute früh in meinem neuen Feedreader Feedly im RSS-Feed bei t3n – just.me: das soziale Netzwerk, dass alles besser machen will Dort gibt es auch einen umfassenden Artikel zu den erwarteten Vor- und Nachteilen zum neuen Dienst.

Wie immer guck ich es mir an, alleine schon um meinen Nickname zu sichern, falls das Ding mal in Version 2 oder 3 richtig steil geht! 🙂

Potential haben sie bei just.me, wie gesagt, mich erinnert das alles stark an die Vorstellung von Facebook Home letzte Woche und ich bin mal gespannt ob der Zeitvorteil auf dem iOS genutzt werden kann, den just.me ist schon verfügbar, auf Facebook Home werden wir noch etwas warten müssen (wenn es überhaupt von Apple durchgewunken wird – ich wüsste nicht warum). 

Wer jetzt heiß ist und alles wissen will, dem sei noch einmal der (wie immer) sehr gute t3n-Artikel empfohlen: >>>HIER<<<

(via t3n)

UPDATE: just.me hat an alle seine Mitglieder eine Entschuldigung und Begründung für den gestrigen Start-Bug gesendet. Das beeindruckenste an der Info finde ich aber, dass die scheinbar wirklich gute Connections zu Apple haben müssen!
Bisher habe ich es noch nie gehört, dass Apple ein Update für eine App innerhalb eines halben Tages durchwinkt ist höchst selten, wenn überhaupt schon einmal geschehen! I.d.R. dauert das auch in dringenden Fällen gut und gerne mal drei Wochen bis ein Update im Store zu finden ist. Respekt!

Hier der Originalwortlaut.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

The 2nd Law.

Das ist mal ein abgefahrener Albumtrailer von MUSE!

Kommt ganz schön gut rüber das ganze. Aber die vom Musikexpress gestellte Frage, ob wir nun im September ein DubStep-Album von MUSE erwarten dürfen ist durchaus berechtigt…

Ich könnte mich damit sehr gut anfreunden, wäre in meinem Augen nicht die unpassendste Evolution (wenn sie damit auch nem Trend hinterherrennen würden). Vielleicht nicht auf Albumlänge, aber als musikalisches Stilmittel in einigen Songs. Warum nicht?

Mehr dazu gibt es im Artikel hier: Musikexpress 

Endlich: iTV ist da!

So oder so ähnlich hofft jeder Apple-Junkie auf die News, dass Ersparte endlich auch in ein Fernsehgerät des Premiumherstellers investieren zu dürfen. Doch vorerst steht das „i“ für IKEA.

Denn der schwedische Möbeldiscounter (kann man IKEA so nennen?) bietet nun genau das an. Eine kombinierte Multimedialösung mit BluRay, 2:1-Sound und das ganze gleich in ein typisches IKEA-Regal eingebaut.

Typisch IKEA hat das gute Stück den etwas sperrigen Namen Uppleva bekommen und ist ab 899,- zu haben. Ich hab gestern bei iFUN gelesen, dass es das Gerät wohl vorerst nur in der Filiale Berlin-Lichtenberg geben soll.

899 Euro ist sicherlich kein Schnäppchen für die 32-Zoll Auflösung, aber ich denke es wird seine Abnehmer finden. Denn wenn wir Menschen eines hassen, dann sind das Kabel, oder!?


(Copyright by IKEA)

IKEA scheint auf jeden Fall nicht mit einem gesteigerten Interesse gerechnet zu haben, zumindest ist derzeit noch nichts zum Uppleva auf ikea.de zu finden… naja fast nichts. Ne Wandhalterung mit dem Namen gibt es bereits. 🙂

UPDATE: Uppleva wird es wirklich nur in Berlin geben!

Armes, armes Deutschland. Weniger wegen der Info das es Uppleva nur in Berlin geben wird, sondern vielmehr dem WARUM! 😦

Die W&V erklärt in ihrem Artikel „Warum Ikea keine Kampagne für seine neue Fernseher-Kombination plant sehr anschaulich wo das deutsche Problem liegt…

In Deutschland brauchen Verkaufsräume eine baurechtliche Genehmigung für die Produkte, die darin verkauft werden. In den Gebäuden von Media-Markt dürfen keine Matratzen verkauft werden, bei Hornbach keine Unterwäsche und bei Ikea keine Elektronik – abgesehen von der sogenannten Weißware, also den Geschirrspülern und Kühlschränken, die Ikea zusammen mit seinen Küchen verkauft. Nur zwei Ikea-Möbelhäuser in Deutschland haben die baurechtliche Genehmigung, und dürfen Elektronik im Sortiment haben: Berlin Lichtenberg und Berlin Spandau. Nur in diesen beiden Häusern wird es Uppleva, so der Name des neuen Produkts, geben. In Lichtenberg ab Juli und in Spandau ab Oktober.
(Quelle: Werben & Verkaufen, 19.4.2012)

via iFun & Nico G. | Mail

Red Hot Chili Streamers.

Mich überraschen die „großen“ Bands in letzter Zeit ja zunehmend durch ihr weitsichtiges Investment in Online-PR. Und damit meine ich jetzt nicht wilde Bannerschaltungen oder das Artikelseeding in Musicblogs usw.

Und es lohnt sich doch!

Nachdem die Foo Fighters und die Beastie Boys bereits ihre Alben im Laufe des Jahres bei Soundcloud „vorveröffentlicht“ haben, kommt nun mal wieder ein Gigant der Musikszene mit einem Streamangebot… und das wo die Musikindustrie vor nicht allzulanger Zeit noch am Jammern war das so etwas nicht gehen kann.

Die Red Hot Chili Peppers kooperieren mit dem iTunes-Store. Dort kann das neue Album „I’m with you“ vorbestellt werden und wird dann „automatisch“ wenn die Files online sind heruntergeladen.

Doch das eigentlich Highlight ist der kostenlose Stream HIER! 

Und wie finden wir das?

Großartig! Ich zumindest. Aus meiner Sicht der einzig richtige Weg um illegalen Downloads im Vorfeld entgegen zu treten. Und nun frohes Probehören!

(via Apfelblog.ch)