Schlagwort-Archive: Web

Was im Web so alles in 60 Sekunden geschieht.

Ich bin ja ein bekennender Fan und Sammler schöner Infografiken und diese hier gefällt mir gerade visuell und thematisch sehr gut!

60 Seconds - Things That Happen On Internet Every Sixty Seconds

Infographic by- Shanghai Web Designers

Und wer es lieber noch einmal als Text-only lesen möchte:

Search engine Google serves more that 694,445 queries

6,600+ pictures are uploaded on Flickr

600 videos are uploaded on YouTube videos, amounting to 25+ hours of content

695,000 status updates, 79,364 wall posts and 510,040 comments are published on Social Networking site Facebook

70 New domains are registered

168,000,000+ emails are sent

320 new accounts and 98,000 tweets are generated on Social Networking site Twitter

iPhone applications are downloaded more than13,000 times

20,000 new posts are published on Micro-blogging platform tumbler

Popular web browser FireFox is downloaded more than 1700 times

Popular blogging platform WordPress is downloaded more than 50 times

WordPress Plugins aredownloaded more than 125 times

100 accounts are created on professional networking site LinkedIn

40 new Questions are asked on YahooAnswers.com

100+ questions are asked on Answers.com

1 new article is published on Associated Content, the world’s largest source of community-created content

1 new definition is added on UrbanDictionary.com

1,200+ new ads are created on Craigslist

370,000+ minutes of voice calls done by Skype users

13,000+ hours of music streaming is done by personalized Internet radio provider Pandora

1,600+ reads are made on Scribd, the largest social reading publishing company

(via Business Punk/Facebook)

Werbeanzeigen

Verdammtes Spice! Ein PopUp zum heulen…

Nicht bloß, dass die Dame in abgebildeter Werbung komplett dicht vom ganzen Spice ist (ihre Augen strahlen ganz eindeutig im feinsten Arakkis-Spice-Blau!) nein auch der Grafiker muss ne ordentliche Prise weggedunsen haben bei der frapierend schlechten Qualität des PopUps!! Farben, Winkel, Aufteilung, Satzfehler, Abstände, Leßbarkeit und zu allem Überfluß noch dieser Word-Art-Störer… es ist zum heulen! Sieht ja aus wie bei Hempels im Blog!

Ich habe mal meine, eigentlich zu Recht hochbezahlen, Anmerkungen hinzugefügt. RSP Capital Consulting darf sich also beschenkt fühlen und wenn sie mal eine Agentur beauftragen möchten (das sie eine dringend nötig haben sieht man spätestens auf ihrer Website!) dürfen sie sich gerne bei mir melden. Ich kann da weiterhelfen.

Und so lange:
SAY NO TO DRUGS
– even if it its Spice!

Link: Die Zukunft des Webs ist überall.

Heute mal ein kleiner Linktipp zum lesen. Ein sehr spannender Artikel von Christopher Butler über Zukunftstrends im Internet –
und somit auch bei uns.

Sehr spannend finde ich das ubiquity genannte Programm von Mozilla, welches per ALT+SPACE eine Texteingabe öffnet in welche definierbare Befehle getippt werden können und sozusagen, auf die schnelle nebenbei bearbeitet werden! Funktioniert leider noch nicht so hundertprozentig.
Aber ich glaube da geht noch was.

Der Artikel ist veröffentlich unter „Inspiration“ beim Smashing Magazine. Und inspirierend finde ich kann man ihn gut und gerne nennen.

Holistic Web Browsing: Trends Of The Future

The future of the Web is everywhere. The future of the Web is not at your desk. It’s not necessarily in your pocket, either. It’s everywhere. With each new technological innovation, we continue to become more and more immersed in the Web, connecting the ever-growing layer of information in the virtual world to the real one around us. But rather than get starry-eyed with utopian wonder about this bright future ahead, we should soberly anticipate the massive amount of planning and design work it will require of designers, developers and others.


The gap between technological innovation and its integration in our daily lives is shrinking at a rate much faster than we can keep pace with—consider the number of unique Web applications you signed up for in the past year alone. This has resulted in a very fragmented experience of the Web. While running several different browsers, with all sorts of plug-ins, you might also be running multiple standalone applications to manage feeds, social media accounts and music playlists.

Even though we may be adept at switching from one tab or window to another, we should be working towards a more holistic Web experience, one that seamlessly integrates all of the functionality we need in the simplest and most contextual way. With this in mind, let’s review four trends that designers and developers would be wise to observe and integrate into their work so as to pave the way for a more holistic Web browsing experience:

  1. The browser as operating system,
  2. Functionally-limited mobile applications,
  3. Web-enhanced devices,
  4. Personalization.

Dies war nur der Eingangstext, den gesamten Artikel gibt es dann HIER in der Originalquelle.

Smashing New Book!

Ich habe mir mal spontan ein weiteres hübsch anzusehendes Buch über Design und speziell dabei über Webdesign gekauft. Jetzt warte ich gespannt wie es so in der Hand liegt und viel wichtiger was ich daraus lernen kann!

Eines ist auf jeden Fall schon einmal klar… Für meinen Urlaub zum Jahresende brauch ich mir keine Romane mehr zulegen!

Wen es auch interessiert, der kann hier eine schöne Kapitelübersicht ansehen und dann auch exklusiv nur bei smashing-magazine.com bestellen. Kostenpunkt: schmale 23,90 Euro!

Versand nach Deutschland kostenlos oder man entscheidet sich für Social Shipping: dort zahlt man dann 3 Euro als freiwilliges Porto und ermöglicht eine günstige Lieferung andere Länder welche sonst sehr kostspieleig wären.

Ich berichte dann nächstes Jahr von meinen Erfahrungen. Evtl. werdet ihr es ja auch hier im Blog sehen. 🙂

Bumspalmen! Oder: Der Zufall kann so witzig sein!


Erfahre ich heute also von meinen Kolleginnen was man umgangssprachlich als eine Bumspalme bezeichnet und möchte dies mit meinen geschätzten Followern bei Twitter teilen. Um diese tolle Wortschöpfung zu erklären möchte ich als in Bildwelten denkender Art-Direktor gleich mal ein Bild dazu googeln um es hinterherzuschicken, da finde ich einen nur zu bekannten und so seltenen* Namen als ersten Treffer bei Google!

PLEITEGEIGER!


So schnell läuft man sich also zufällig im World Wide Web über den Weg!

*eine Google-Suche führt zu vernichtenden 10 Treffern zur gleichen Person! Für N00bs übersetzt: die komplette erste Seite gehört IHR!

Frau Pleitegeiger habe ich durchs twittern und bloggen, kennen und schätzen gelernt. Sie ist ein totaler HSV-Fan kann Tore für den HSV pinkeln trifft dabei aber manchmal das „falsche Tor“ und schreibt so wunderbar „unsportlich“ und „patriotisch“ über Ihren HSV das es mir jedes Mal eine riesige Freude ist, wenn einer Ihrer Posts in meinem Feedreader auftaucht! Zudem scheint sie auch mein Blog von Zeit zu Zeit zu lesen was mich sehr ehrt. Denn im Gegensatz zu mir, kann Pleitegeiger wirklich schreiben!

Ich muss also gleich mehrere Dinge auf einmal feststellen:
a) Pleitegeiger war mal wieder schneller und hat sich 2006 schon über die Bumspalme amüsiert.
b) Pleitegeiger muss ein SEO-Crack sein oder niemand sonst heißt oder besser nennt sich so!
c) Das Internet/Google ist immer wieder für eine Überraschung gut!
d) Und das Internet kann gar nicht so groß sein wie alle immer behaupten! 🙂

Bumspalme

Die Auflösung was eine Bumspalme (auch als Assipalme bekannt) ist, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten und im Gegensatz zu Pleitegeiger bin ich bei meiner Bildersuche fündig geworden…

 

 

*Angst*
Heute Abend drücken wir alle der B-Mannschaft (alle kaputt!?) des HSV zuhause gegen Rapid Wien die Daumen. Pleitegeiger wird im Stadion sein und die Wiener kurz-und-klein-und-den-Ball-ins-Tor-schreien! Und in den kommenden Tagen wird dann sicherlich auf ihrem Blog eine nette äh, nee, meist sehr bissige Anekdote zulesen sein. Ich freu mich drauf!

www.pleitegeiger.de

Ich bin mal gespannt ob man mein Blog dann auch irgendwann bei der Google-Suche zum Thema Bumspalme findet!