Schlagwort-Archive: Werbung

Spike | The Marmalade

Bei dem Namen „Spike“ muss ich an ein Zitat von einem entfernt bekannten Kind denken. Dieses hatte einen Spielkameraden gleichen Namens im Kindergarten. Die beiden gerieten in einen Streit aneinander und er disste Spike mit den Worten: „Du mit Deinem Hundenamen!“

Heute wurde ich schwer von Spike beeindruckt. Nein! Nicht dem Kind mit dem Hundenamen, sondern von einem Kamerasystem entwickelt von der Hamburger Filmproduktion The Marmalade.

Die Leute von The Marmalade haben einen Industrieroboter-Arm mit einer Highspeed-Filmkamera z.B. Phantom oder Red Epic, etc. vereint um damit extrem geile und ungesehene Bilder zu filmen.

Das besondere daran: sekundenschnelle, absolut exakte Bewegungsabläufe in super Slowmotion filmen zu können!

Das zu Beginn eingebette Lurpak-Commercial z.B. wurde mit Spike gefilmt. Achtet besonders auf die tollen Kamerafahrten mit der fallenden Butter oder den extrem dynamischen Schwenks über den Kopf der Köchin oder wie sie die Türen ihrer Schränke öffnet. Ziemlich nice, oder?

Und auf der Website findet ihr dann ein Spike Showreel, welches sich leider aufgrund der Privacy-Settings nicht einbetten lässt. 😦

Also klickt hier hin und staunt!

Video

Far from boring.

Der langweiligste Werbespot der je produziert wurde.
Von Leica!

Ich finde ihn überhaupt nicht langweilig, sondern überragend!
Er kommuniziert auf überragende Art und Weise die enorme Qualität des Produkts und den signifikanten Unterschied zu den billigeren Produkten der Konkurrenz.

Jetzt muss jeder sich selbst Fragen ob er diese Qualität auch bereit ist zu bezahlen!

Video

Epochale Bildgewalten.

Ziemlich fette Film-Produktion! Sehr hochwertig umgesetzt… für Butter.

Nice!

Video

The story of my life!

Manchmal werde ich ja (auch nach all den Jahren) noch gefragt was ich eigentlich jeden Tag in der Agentur so treibe, warum ich meist so viel Zeit dort verbringe. Ob man bunte Bilder und tolle Ideen nicht einfach so ganz schnell haben kann usw.

Diese kleine Film zeigt erdrückend realistisch mit welcher Art Herausforderung wir „Experts“ teilweise zu kämpfen haben…

Natürlich ist das jetzt eine rein satirische Aufbereitung. Solche Kunden habe ich natürlich nicht! 🙂

Video

To love somebody

Alle Eltern werden die Veränderung der Location bei 00:07 sofort bemerken, erkennen, verstehen und seufzend weiterschauen. Und sie werden mit einem emotionalen und viel zu realistischen Sport für das ungesunde braune Zeugs und einem wunderschönen Ende belohnt.

Und musikalisch ist das ganze auch noch perfekt mit den BeeGees unterlegt!

„You don’t know what it’s like, baby
You don’t know what it’s like
To love somebody“

(via Marc Thomalla/Facebook)