Schlagwort-Archive: witzig

F(r)isch macht sexy?

Ob Fisch sexy macht wag ich ja zu bezweifeln, wenn ich das Nordsee-Motiv sehe.
Besonders auf der positionierten Höhe…

Die Produkte will Nordsee in den Vordergrund stellen - gezeigt wird aber viel nackte Menschenhaut

(Motiv: Alle Rechte © Nordsee GmbH, Agentur: KMS Düsseldorf)

Frisch, würd ich in dem Zusammenhang besser finden…

Vagisan-vs-Nordsee

(Logo/Packshot: ©Vagisan, Motiv ©Nordsee GmbH, Motiv = Satire/Kunst)

(Danke D.C. & A.S. via W&V)

Update:

Hihi, ich krieg mich gar nicht wieder ein vor lachen, diese Kampagne ist ein Musterbeispiel des Streisandeffekts und taucht gerade wirklich überall auf. Irgendwie bin ich z.B. bei Matthias Richel im Blog auf einen Link zur dazugehörigen Pressemitteilung gestoßen… und ich muss feststellen, dass selbst die Pressemitteilung die nötige Prise Humor mitbringt!

Unter dem Motto „Fisch macht sexy… und schmeckt!“ rückt das gesunde Produkt Fisch in den Fokus der neuen Kampagne. (Quelle: presseportal.de)

Pruuust! Ich mein, lest den Satz ruhig noch einmal und werft einen Blick auf das Keyvisual dazu… *kopfschuetteln*

Aber auch der gleich anschliessende Satz zeigt auf womit wir es hier eigentlich zu tun haben, besonders wenn man die vielfältigen Hinweise aufgreift  dass es sich bei Inhaber von Nordsee und der Agentur KMS um Vater und Sohn (Ja genau, der aus dem TV, Gülcan, Hochzeit, Pro7 und so!) handeln soll.

Konzipiert hat diese die Düsseldorfer Werbeagentur Kreativ Marketing Service GmbH (KMS), die sich den Auftrag in einem Pitch Ende 2012 sichern konnte. (Quelle: presseportal.de)

Ich würd mal sagen, da haben alle die nicht an dem Pitch teilgenommen haben eine Menge Geld, Zeit und Nerven gespart… wer hätte in dieser Konstellation  diese Kampagne schlagen können? Wohl niemand.

Werbeanzeigen

Was arbeitest Du eigentlich genau, André?

Nachdem ich in meinem letzten Blogpost bereits ein wenig Aufklärungsarbeit dahingehend geleistet habe wie die Frage: „Was arbeitest Du eigentlich genau?“ für einen Art-Director möglich ist zu beantworten.
Möchte ich nun auch noch einmal mit Hilfe dieser witzigen (und total bescheuerten) Filmchen darstellen was ich eigentlich so mache,
als Creative Director…

Viel Spaß!

Und Hey!: just kidding! (Während das AD-Ding natürlich die 110% Wahrheit ist!) 

Was arbeitest Du eigentlich genau?

Die meisten Grafikdesigner mussten sich nach ihrem Studium auf der ein oder anderen Familienfeier sicherlich einmal mit genau dieser Fragestellung auseinandersetzen:

„Was arbeitest Du eigentlich genau?“

„Ich mache Werbung. Ich bin Junior-Art-Director/Art-Director…!“

„Ah-ha…?“

Und dann beginnt es. Irgendwie muss man erklären, dass man sich „Dinge ausdenkt“*, andere diesen dann dem Kunden „verkaufen“ und wiederum andere diese dann „fotografieren“ (wer den Dialog schon mehrfach durch hat kommt dann auch auf argumentationen, dass diese „Fotografen“ von einem Art-Director ausgewählt werden und eigentlich das machen was der AD will). Soweit eigentlich ganz logisch, eigentlich – uneigentlich scheint das Konstrukt der Werbung trotz seiner Präsenz massiv zu kompliziert zu sein, zumindest für Nicht-werber, auf jeden Fall für Eltern, Großeltern und vielleicht auch noch für andere Verwandte. 🙂

*Dinge ausdenken, welche andere fotografieren ist jetzt natürlich nur einer von vielen beruflichen Anwendungsfällen, mir ist natürlich bewusst, dass bei weitem nicht jeder AD regelmäßige Shootings hat… ist „nur ein Beispiel“.

Wer eine solche Unterhaltung noch nie führen musste, oder sich vielleicht gerade im Studium befindlich auf das Arbeitsleben vorbereiten möchte (sehr löblich mein Blog dafür zu lesen!) dem sei folgender Film empfohlen.

Viel Spaß!

(via Jürn H.)

SCHAUT EUCH DIESEN YOUTUBE FILM AN!!!

Credits:
Directed by Julian Smith (Website)
Written by Julian Smith & Josh Lovell
Cinematography by Julian Smith & Justin Johns (Youtube)

Cast: Julian Smith & Amy Acker (Twitter)
Audio by Josh Holt (Youtube)

© 2012 papertown entertainment, inc.

Und jetzt hört auf mich anzuschreien! 🙂

(via Business Punk/Facebook)

Sometimes shit happens.

Nach dem #Boobstagram Post nun auch noch einer zu #Instagram.

Drama Baby!

Push the button…
und dann gehts ab!

Geile Aktion für den belgischen Fernsehkanal TNT. Da ist aber auch wirklich alles drin. Comedy, Drama, Sex, Action, Football… hab ich was vergessen?

In den USA könnte man so etwas wohl nicht ohne „Collateral Damage“ durch Querschüsse aus der umstehenden Bevölkerung hinbekommen. 🙂

Das „via“ ist mittlerweile etwas in überholt, im Laufe des Nachmittags ist dieses Video bereits 13 Mal in meiner Timeline geteilt worden. Twitter und Google+ mal nicht mitgezählt haben das also schon sehr viele Leute heute mit mir geteilt.

Aber Robert war der erste daher: (via Robert J. | E-Mail)

Another one bites google+.

Schönes Ding! Einfach mal anschauen und wirken lassen.

Wer jetzt denkt das hätte ich auch gerne, kann sich gerne bei
mir melden – ich kann Euch ne Einladung zum Dienst schicken.

(via Stefan K. natürlich auf Google+)